Manuela Hochschulte   Praxis LebensFreude
 Heilpraktikerin für Psychotherapie
 
 
 

Therapie

Krisen-Sterbe-Trauerbegleitung
Krisen, der ständige Begleiter. Abschiede, kleinere oder größere.
Trennung, Arbeitsplatzverlust, Renteneintritt oder Tod.
Wirklich Abschied zu nehmen, bedeutet, weitergehen zu können.

Nicht verarbeitete Trauer und Verluste können nicht nur in einer stetig emotionalen Abwärtsspirale enden und so die Entstehung einer Depression ermöglichen. Trauer und Verlust gelten mitunter als eine der häufigsten Ursachen der Depression.

Es fällt uns oft schwer, die Tatsache zu akzeptieren, dass das Leben eine lange Serie von Abschieden ist.

Hermann Hesse: "Nimm Abschied und gesunde"

 

Mental-Imaginative Traumatherapie (MITT)

Aufhebung von:

Emotionale Stresszustände,
psychosomatische Beschwerden (für die, die klassische Medizin keine Erklärung hat),
Seelische Blockaden

Emotionale Stresszustände, psychosomatische Beschwerden sowie seelische Blockaden sind meist Folgen eines körperlichen oder seelischen Traumas. Es kommt zu einem unerlösten Konflikt - ein Teil der Seele spaltet sich ab. Mithilfe von MITT wird der verlorene Anteil aufgedeckt und wieder integriert. Dies geschieht auf äußerst sanfte Weise. Emotional schädigende körperliche sowie seelische Stresszustände werden innerhalb weniger Sitzungen meist dauerhaft behoben.


Systemisch orientierte Therapie

Aufdecken und Lösen von schädlichen Glaubenssätze und Muster.

Sozialer Kontext, insbesondere auf die Interaktion zwischen Mitgliedern der Familie. Wahrnehmung von Beziehungen in der Familie.

Aufstellungen (im Einzelsetting) zur individuellen, systemisch eingebetteten Persönlichkeitsentwicklung und Konfliktbewältigung.

Änderung der Sicht auf prägende Erfahrungen in der Vergangenheit.


Paartherapie

"Mit den Augen des anderen sehen".

Jeder Mensch ist eine Zwiebel. Viele Schichten und darunter steckt der Kern, oder die Seele. Weil diese Schichten bei jedem unterschiedlich sind, variieren wir nicht nur in unseren Wünschen, Bedürfnissen, Hoffnungen und Ängsten, sonderen letztendlich auch in unseren Reaktionen, die für andere manchmal unverständlich sind. Aus alledem können die gewaltigen Diskrepanzen in der Partnerschaft resultieren. .

 

Sonoton Therapie

Diagnose Krebs, es ist kein Todesurteil. Eine Krebsdiagnose ist für Patienten und ihre Angehörigen ein Schlag, der den Alltag und die Lebensplanung völlig verändert.

Erkrankung ist ein Signal dafür, dass mit der Einheit von Körper, Seele und Gefühl etwas nicht stimmt.

Psychologische Begleitung während oder nach Ihrer Krebstherapie. Aktives Mitwirken an Ihrer Gesundung.

Lernen Sie Ihren inneren Ratgeber kennen, der Ihnen zur Genesung behilflich sein wird.

Angehörige/Freunde sind oft mit der Diagnose überfordert und hilflos. Wie können Sie bei Kräften bleiben, welche Sorgen plagen Sie und wie kann ich den Kranken unterstützen? Diese Fragen werden wir zusammen beantworten.


Farbdialog

Ein Gespräch mittels Farben. "Ausdruck ist Bewältigung"

Das Ausdrucksmalen mit den intensiv leuchtenden Kreiden regt die rechte Gehirnhälfte an, die für Kreativität, Phantasie und Intuition steht. Das aktiviert brachliegende Ressourcen und die eigene Vielfalt zeigt sich. Das mobilisiert die Selbstheilungskräfte und neue, kreative Lösungsansätze zeigen sich und können direkt in den Alltag integriert werden. Blockaden oder immer wiederkehrende Verhaltensmuster, die oftmals schwer in Worte zu fassen sind, werden sanft und dem eigenen Tempo gemäß aufgedeckt und gelöst.